Ein Ökologisches Projekt mit Kunst, Natur und Spiritualität

An ecological project with Art, Nature and Spirituality

Un progetto ecologico con Arte, Natura e Spiritualità

das aus der Notwendigkeit der Zeit als erlebbares Beispiel für eine zukünftige Kultur gedacht ist

Gestaltungsideen und Gestaltungselemente aus einem erweiterten Bild von Mensch und Natur

Die hier realisierten Gestaltungsideen sind aus der Beobachtung des Menschen, seinem Wesen und seiner Beziehung zur Umwelt selbst entwickelt. Beispielsweise nimmt der Mensch über sein Bewusstsein wahr, ob ein Bereich, ein Haus oder ein Gelände bestimmte geometrische Proportionen enthält bzw. danach angelegt wurde und empfindet dies als harmonisch.

Der Konstruktion des Hauses und seiner Innengestaltung liegt der hier gezeigte Kreis mit dem eingezeichneten Siebeneck zugrunde. Aus seiner Fläche wurde beispielsweise die Größe der rechteckigen Grundfläche des Hauses abgeleitet.

Die Proportionen der Gestaltung des Innenraumes wurden nach diesen Maßen entwickelt und sind für viele Menschen als harmonisch und abgestimmt erlebbar:

Die vor dem Haus aufgestellten Steine bilden eine Kurve, die aus den Hausmaßen berechnet wurde:

 Ebenso das Geländer:

Um das Haus herum sind 4 Steine in metrischem Abstand platziert. Die Folgende Zeichnung zeigt die Anordnung:

Im weiteren Umfeld des Hauses sind die verschiedenen Plätze im Areal in geometrischen Proportionen zum Mittelpunkt des Hauses angelegt, wie hier beim so benannten Meditationsplatz:

Dieser ist  auf einem Kreisbogen platziert, der vom Mittelpunkt des Hauses ausgehend um das Haus gezogen wurde.

Kurven, Schwünge und rhythmische Elemente

Während Proportionen und geometrische Beziehungen mehr über das Raumempfinden des Menschen bzw. über seinen sogenannten Astralleib wahrgenommen werden, richten sich andere Gestaltungselemente  direkt an den Sinnesprozess des Menschen.

So sind die Wege in leichten Schwüngen angelegt. Der Blick wird dadurch belebt und angeregt, im Gegensatz zu einem Weg, der in geraden Linien angelegt ist:

Auch kleine Steinwände im Hang sind in Kurvenformen gestaltet: